Blog

Kommunikation ist der Schlüssel!

Ob es Ihnen darum geht, Konflikte zu lösen, in Teams zu arbeiten, Projekte zu managen oder Krisen zu bewältigen: Holen Sie sich die Tipps aus unserem Blog!

Wer seine Kernbotschaften kennt, kann mit ihnen kontern.

Gut vorbereitet, lassen sich damit auch schwierige Interviewpartner in Schach halten.

Denn wer seine Geschichte knapp, klar, positiv, schlüssig und glaubwürdig in einem Satz erzählen kann, kann in extremen Gesprächssituationen souveräner reagieren und im Ausnahmefall auch einmal eine Frage abblocken oder die Feststellung eines Journalisten zur Gänze negieren: „Das trifft überhaupt nicht zu. Richtig ist vielmehr….“

Anhören Weiterlesen ...

Die Presse ruft man nur zusammen, wenn man ihr etwas Neues zu berichten hat und dafür ihre Anwesenheit tatsächlich erforderlich ist.
Ansonsten reicht auch das Versenden einer Pressemitteilung. Viel zu häufig betrachten es Unternehmen als ausreichenden Grund für eine Pressekonferenz, dass die letzte schon so lange her ist. Doch das allein reicht nicht, sondern sorgt nur für Unwillen unter den Journalisten und damit für schlechte Presse.

Ein Thema trägt, wenn es ausreichend Stoff für einen längeren Artikel beinhaltet. Die Anwesenheit der Journalisten ist erforderlich, wenn sehr wahrscheinlich Fragen auftauchen werden, die Vertreter des Unternehmens vor Ort besser und umfassender beantworten können.

Wie kann eine Pressekonferenz gelingen?

Anhören Weiterlesen ...

Life is what happens while you’re making other plans. (John Lennon)

Das interessante am Austausch mit anderen sind die unerwarteten Wendungen, die Neuigkeiten. Darin liegt auch die Schwierigkeit: Gespräche scheinen nicht wirklich planbar. Wie also soll man sich auf sie vorbereiten?

Anhören Weiterlesen ...

Die meisten von uns mögen keinen Wandel. Die meisten von uns sind aber bereit, Wandel zu akzeptieren, wenn wir den Eindruck haben, daß wir ihm gewachsen sind. Dazu gehört, daß er uns nicht einfach übergestülpt wird. Wenn Sie also Nachrichten zu verkünden haben, die vorderhand schlecht aussehen, dann ist das erste, daß sie sie auch wirklich verkünden. Schieben sie das nicht auf, sonst überholt sie die innerbetriebliche Gerüchteküche, und dann ist es zu spät. Überlegen Sie aber vorher, was Ihre eigentliche Botschaft ist. Es muß einen positiven Aspekt geben, und auf den sollten Sie sich fokussieren.

Anhören Weiterlesen ...

Profis, die häufig in Pressekonferenzen und Interviews auf Journalisten treffen, rüsten sich für diese Begegnungen mit Kernbotschaften. Nicht selten stehen diese auf Karteikarten.

Dieses Kartenpaket ist in sich gegliedert in drei Einheiten. Muss, soll, kann.

Anhören Weiterlesen ...